pr-com.at

Agentur für Pressearbeit, PR- und Medienberatung

presse lounge

archiv

2016
JAN
18

© Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

.„eisige welten – LIVE IN CONCERT“: Kooperation von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten und FKP Scorpio Konzertproduktionen

Vier Jahre umfasste die Produktionszeit der mehrteiligen BBC-Dokumentation „eisige welten“. Das waren circa 2300 Drehtage in der Luft, an Land, im Wasser und unter dem Eis in den unendlichen Weiten der Arktis und Antarktis. Die Reihe zeigt in brillianten Bildern und großartigen Geschichten die atemberaubende Natur der Polarregionen. Und nun können diese beeindruckenden Bilder auch live erlebt werden. Moderiert von Max Moor, besteht die Show aus eigens von der BBC neu zusammengestellten Szenen.

Zu Beginn jeder Darbietung erleben die Gäste die faszinierenden Eiswelten der Arktis und Antarktis an Bord der beiden Expeditionsschiffe von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, wenn in einem kurzen Film MS HANSEATIC und MS BREMEN vorgestellt werden. Die beiden Schwesternschiffe, die über die höchste Eisklasse für Passagierschiffe verfügen, unternehmen jährlich Expeditionen in die Antarktis und Arktis. In der Saison 2016 stehen insgesamt 12 Reisen – davon sieben Expeditionen in die Antarktis und fünf in die Arktis – in das ewige Eis auf dem Fahrplan. Hapag-Lloyd Kreuzfahrten begleitet diese Kooperation mit FKP Scorpio Konzertproduktionen mit verschiedenen Werbemaßnahmen.

Reisebeispiel: MS HANSEATIC – Expedition Antarktis, von Ushuaia nach Puerto Montt, 08.02.17 - 02.03.2017, 22 Tage, ab 17.070 Euro p.P. inklusive An- und Abreisepaket ab/bis Deutschland

Informationen zu Hapag-Lloyd Kreuzfahrten unter www.hl-kreuzfahrten.de – Aktuelle Pressemeldungen sowie Bildmaterial unter www.hl-kreuzfahrten.de/presse – PASSAGEN.tv unter www.hl-kreuzfahrten.de/passagentv/ – PASSAGEN Blog unter www.hl-kreuzfahrten.de/blog

Tourismus

Reisen

Hotel

Gourmet

Kreuzfahrt

Event

Luxus

Kreuzflug

Kulinarik

Lifestyle

Wirtschaft

facebookgoogle+twitterlinked inxing

Newsletter abonnieren | Datenschutz | login »JPETo™ CMS © Martin Thaller, Vienna, Austria